Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Das Wattenmeer.

Für Kinder ist es der größte Schlammspielplatz aller Zeiten. Für Wanderer eine endlose Weite zum Wattlaufen. Und für Naturliebhaber ist es ein Wunder. Das Wattenmeer ist eine Landschaft, die im Wandel der Gezeiten einmal mit Wasser überspült wird, dann wieder trocken fällt.

Alle sechs Stunden verändert das Wattenmeer mit Ebbe und Flut sein Gesicht. Es ist ein Lebensraum, der weltweit einzigartig ist: Rastplatz für Tausende von Zugvögeln, Kinderstube für Robbenbabys und Krebsnachwuchs, Nährboden für Salzwiesen und seltene Pflanzen. Kein Wunder also, dass das Wattenmeer Naturschutzgebiet und seit 2009 UNESCO-Weltnaturerbe ist.

 

Entdecken Sie Watt, Weite, Wasserläufe und brechen Sie auf zur Wattwanderung.

Für Wattneulinge empfiehlt sich eine geführte Tour, für Familien die Wattexkursion oder die Bernsteinsuche.

Geruhsame Watteroberer können sich im Wattwagen bis zur Insel Neuwerk fahren lassen, während Watt-Profis auch ohne Begleitung losziehen können, allerdings sollten sie sich vorher über die Gezeiten erkundigen.

 

Blaues Klassenzimmer

Hier macht keiner blau. Denn im „Blauen Klassenzimmer“ ist der Unterricht so spannend, dass jeder gerne kommt. Wie sollte man sonst erfahren, wo der Wattwurm wohnt und wie man eine Muschelkette bastelt? Im „Blauen Klassenzimmer“ findet im Sommer Unterricht für Kindergärten, Schulklassen und interessierte Gruppen statt.

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.