VHS-Kino: In einem Land, das es nicht mehr gibt

Auf einen Blick

Kurz vor dem Untergang der DDR erobert ein 18-jähriges Mädchen die Modeszene des Landes

Regie: Aelrun Goette, 100 Min.

Der Film basiert auf eigenen Erlebnissen der Regisseurin und erweckt das Milieu rund um die legendäre Zeitschrift „Sybille“ wieder zum Leben.

Ostberlin, Sommer 1989: Suzie (Marlene Burow) fliegt von der Schule und muss sich als Facharbeiterin in einem Kabelwerk bewähren. Auf dem Weg zur Arbeit wird sie zufällig fotografiert. Das Bild landet auf dem Cover von „Sybille“, und Suzie taucht über Nacht in die Modewelt der DDR ein. Dort trifft sie auf Rudi (Sabin Tambrea), der seine eigenen Kollektionen in der Underground-Szene erfindet – und auf Coyote (David Schütter), einen Fotografen, dessen Bilder alle verzaubern, aber trotzdem nicht gedruckt werden. Gemeinsam erleben die Drei einen intensiven, letzten Sommer in der DDR.

Weitere Termine

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.